Blog den Block

So sehen Erledigungsblockaden aus

Im Deutschlandfunk zu hören…

knoten

Wenn der Knoten einfach nicht platzen will

Smart, belesen und mit Begeisterung für sein Fachgebiet – eigentlich entspricht Stephan auf den ersten Blick dem Bild eines Vorzeige-Nachwuchsakademikers. Doch der 30-jährige Doktorand im Bereich Kommunikation und Medien bezeichnet sich selbst als notorischen Aufschieber, was sich jetzt so kurz vor seiner Promotion zum Problem entwickelt hat.

Gerade der hohe Grad an Selbstorganisation beim Verfassen der Doktorarbeit führe und verführe oft dazu, sagt Stephan, dass man oft nicht das mache, was eigentlich Priorität haben sollte. Studien von der FU Berlin beschäftigen sich auch mit dem Thema

Hörbeitrag: Der Deutschlandfunk berichtet……

Wie Studierende das Aufschieben stoppen können

Arbeit ständig aufzuschieben, kann krankhafte Züge annehmen. Deshalb hat die Freie Universität Berlin jetzt eine Prokrastinationspraxis für Studierende eröffnet.

Oft ist aller Anfang sehr nah.... allein die Umsetzung fehlt

Oft ist aller Anfang sehr nah…. allein die Umsetzung fehlt

In diesem Semester wird alles anders: Die Hausarbeit wird nicht mehr in der letzten Nacht vor dem Abgabetermin geschrieben. Mit viel zu viel Kaffee und Adrenalinschüben. Sie wird rechtzeitig angefangen – und zwar ohne sich mit Zeitfressern wie Facebook und Google abzulenken. Das ist zumindest der Plan. Wie man ihn erfolgreich umsetzt, können Studierende jetzt in der neuen Prokrastinationspraxis der Freien Universität Berlin (FU) lernen.

Nicht gespült….

u_kloSalzgitter. Gefangen in dem engen Raum einer mobilen Toilettenkabine hat sich ein Mann im niedersächsischen Salzgitter nur noch per Notruf zu helfen gewusst. Was der Pechvogel nicht wusste: Die Kabine hat eine eingebaute Spülpflicht…… Der Mann war in der Nacht auf den ersten Weihnachtsfeiertag auf das Miet-Klo gegangen. Hinein sei er auch gekommen, nur nicht wieder heraus, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Er erklärte: „Das Gerät zwingt zum Spülen und lässt einen vorher nicht raus.“ mehr dazu bei der NOZ

Preisausschreiben

Schwerer Prokastrinationsfall

wiwoDieser Gewuínnspielkollege der Wirtschaftswoche hat die Sache vielleicht noch rechtzeitig hin gebogen. Ein Lächeln und Wohlwollen aus den Reihen der Redaktion sowie die Disc-Man-Belohnung dürfte dem Prokastrinations-Experten mit Versand-Verzug aufgrund dieses Schreiben wohl sicher sein.

Macht Dich lockererererer: Check den Wackelproppen

hier klicken, dann klicken...

hier klicken, dann klicken…

Dieses Web-Gadget erreichte unseren Blog in der eher etwas depressiveren Jahreszeit um den mitteleuropäischen Klimamonat Februar. Der rettende Beckenrand im Pool der schweren Gefühle muß nicht immer mit einem Textil von übermäßiger Aktivität ausgekleidet sein. NEIN! Oft genügen schon die einfachsten Reaktionen in Umfeld und nächster Nähe. Drum empfehlen wir auch gerne den Screen mit dem Wackelproppen hinter diesem verlinkten Bild. Viel Spaß und machen sie sich einfach mal locker. Klicken sie auf das Linkbild und danach aufs Pic – und dann genießen …. und dann noch einmal … und noch einmal… und noch einmal…und noch einmal…und noch einmal…

Rasterfahndung vs. Telefonterror – Das Callcenter-Gegenscript

Die Wunderwaffe gegen Kaltakquise. Scheucht jeden Callboy zurück in den Inbound: Das Gegenscript! Klick to download!

Ihre Fragen wollen eigentlich keine Antworten – unsere Auskünfte sind Ihr Anlass und menschliche Angelegenheiten ihr Geschäft. Call-Center-Listen gieren nach Informationen zu unseren Lebensumständen, Kaufgewohnheiten, Bedürfnissen und letztendlich irgendwie allesamt nach dem Geld der so Befragten.
„Serviceoptimierung“ meint „Zusatzbeauftragung“ und „bequem von zuhause“ aus steht für „Abo mit Versandkosten“. Zeitungen, die allein sich nicht lohnen zu lesen, bekommen einen Spielzeughubschrauber „on the top“ – wöchentliche und kostenlose Keno-Gewinnzahlen schmeicheln sich zum Handyvertrag oder der Zahnersatzversicherung. Ballonfahrten starten bei Autokäufen und Konzertkarten gibt es zur Internetflat dazu. Und all der abzuzahlende Klimbim beginnt mit einem heiteren Anruf. Telefonmarketing wird offeriert, wenn Service gefragt oder Details besprochen werden sollen. Warteschleifen, Durchstellmanöver, Rechnungsnummergesuche, Beauftragungs- und Kundennummerrecherche natürlich stets vorausgesetzt. Die Königsdiziplin des Telemarketing ist die Outbound-Kontaktierung mit so genannter Kalt-Akquise:

„Sie haben an einem Gewinnspiel teilgenommen“…..“Nein habe ich nicht“……“Doch und sie haben gewonnen“.

Das läuft so nicht – oder doch?

Richtig doof gelaufen ist da eine Pinkelpause für einen PKW-Piloten mit Einsatzort in Neupotz. Aufgrund unsachgemäßen Handlings ließ sich das KFZ an dem dafür auch gar nicht vorgesehenen Fahrzeugdetail nur bedingt und da auch vollkommen effektlos blockieren. Eine gute Blockade will gelernt sein und läßt sich mitunter kaum mit dem falschen Werkzeug realisieren. Geschäft erledigt – KFZ gewässert. Es gibt Szenen in Dick und Doof – Filmen, die dieses Geschehen kinematisch durchaus vorweg genommen haben.

Bullshit-Bingo: Enjoy the Quatsch

Was hat das Bild denn in diesem Artikel verloren?

Was hat das Bild denn in diesem Artikel verloren?

Allen Zeitgenossen, denen Fachchinesisch und Wichtigtuerei bei Gesprächsrunden in immer denselben Worthülsen begegnet, möchte der Erledigungsblog ein ganz zauberhaftes Online-Werkzeug ans Browserherzchen legen. Mit „Bullshit-Bingo online“ lassen sich spielend derlei Langweilerepisoden am Telefon, am Meetingstisch oder einfach auch nur so nebenher zu spannenden Spielerlebnissen generieren. Einfach Tableau unter genannter Adresse aufrufen, Themengebiet einstellen, den wortführenden Akteuren der Gesprächsrunde lauschen und schon geht es los mit dem unterhaltsamen Abgekreuze der sinnfreien „Begriffs-Droppereien“.

Funktioniert so ein bißchen wie Schiffe versenken: Eine Reihe voll und schon ist der Sieg Deiner.

Total flexibel läßt sich die Größe der Bingo-Spielfläche einstellen, ein Mehrspielermodus ist integriert und das Ganze ist optional auch noch in englischer Sprache bespielbar. Wer also die nötige Distanz zu den gewaltig ausformulierten Themen des aktuellen Zeitgeschehens sucht, der wird hier kostenfrei fündig…

>>ZUR SITE VON BULLSHIT BINGO PER CLICK HIER<<

Leuchtet unbedenklich und produktionsbedingt – Heatball

Hier geht es oft ganz heiße her in Narva -City

Hier geht es auch oft ganz heiß her – in Narva – City, Berlin-F´hain. Foto: Stefan Bartylla

An dieser Stelle möchte unser Blog ein Beispiel präsentieren, wie sich selbst amtlich besiegelte Erledigungen per kreativem Einsatz zu einem netten Comeback gestalten können.

Sie galt als ausgestorben, tot, ausrangiert, abgebrannt, verboten und erledigt. EU-Richtlinien hatten der Glühbirne im vergangenen Jahr den Saft abgedreht. Energiesparlampen sollten es nun richten und trotz teureren Neukaufs beim sparen und schonen helfen. Irgendwie fühlte sich mancher Verbraucher trotz zunehmend verbreiteten Umwetbewußtsein mit diesem Verbot übergangen. Was sollte mit dem 50er Jahre Kronleuchter von Oma, der Jukebox mit Programmhinterleuchtung oder all den anderen beleuchteten Elektro-Dingen passieren, zu denen die olle Birne sehr wohl, die neue Ernergieglassparschraube aber ganz und gar nicht passen mochte? Mancherorts etablierten schwarzmarktähnliche Bückwarenbestände die Lückenfüllung.

Bund interveniert bei „Erschießungsfunktion“

Nicht nur, um zu verhindern, dass Leute erledigt werden – nein auch um den dringend notwendigen Einsatz eines innerwörtlichen „L“ ging es bei der Intervention des Innenministeriums in Sachen Neubau. Eine Doppelerledigung im besten Sinne. Die TAZ vom 8.10,.2010 berichtet dazu:

Da war der Knoten drin, als das "L" noch fehlte foto: Stefan Bartylla

Da war der Knoten drin, als das L noch fehlte, foto: Stefan Bartylla

Das Innenministerium

Der Neubau des Ministeriums ersetzt den gemieteten Standort ein Kilometer weiter westlich an der Straße Alt-Moabit. Baubeginn nach dem Entwurf des Büros Müller Reimann Architekten soll im Frühjahr sein.

Das Restaurants Paris-Moskau darf entgegen ursprünglichen Plänen am alten Ort bleiben. Die alte Terrasse aber wurde bereits im Mai abgebaggert.

Der Rad- und Fußweg durch den Tunnel unter Alt-Moabit bis zum Kanzlergarten ist der erste öffentliche Weg, der einem Ministerium zum Opfer. Der Tunnel (Foto) ist bereits geschlossen.

Funktion blockiert – Beschreibung mit Eigenwelt

Matsui 22″ HD ready Digital LCD TV

Heute auf Ebay entdeckt: Da hat es jemand geschafft, die Produktbeschreibung in die Zielmarktsprache zu tradieren….per Maschinencompiler…. zauberhaft und poetisch: „Eine sichtbare Delle in diesem LCD-Fernseher ist ihr fehlt jede Bildverbesserung Funktionen“ Aber lesen Sie selbst: