Author Archive for admin

Das läuft so nicht – oder doch?

Richtig doof gelaufen ist da eine Pinkelpause für einen PKW-Piloten mit Einsatzort in Neupotz. Aufgrund unsachgemäßen Handlings ließ sich das KFZ an dem dafür auch gar nicht vorgesehenen Fahrzeugdetail nur bedingt und da auch vollkommen effektlos blockieren. Eine gute Blockade will gelernt sein und läßt sich mitunter kaum mit dem falschen Werkzeug realisieren. Geschäft erledigt – KFZ gewässert. Es gibt Szenen in Dick und Doof – Filmen, die dieses Geschehen kinematisch durchaus vorweg genommen haben.

Bullshit-Bingo: Enjoy the Quatsch

Was hat das Bild denn in diesem Artikel verloren?

Was hat das Bild denn in diesem Artikel verloren?

Allen Zeitgenossen, denen Fachchinesisch und Wichtigtuerei bei Gesprächsrunden in immer denselben Worthülsen begegnet, möchte der Erledigungsblog ein ganz zauberhaftes Online-Werkzeug ans Browserherzchen legen. Mit „Bullshit-Bingo online“ lassen sich spielend derlei Langweilerepisoden am Telefon, am Meetingstisch oder einfach auch nur so nebenher zu spannenden Spielerlebnissen generieren. Einfach Tableau unter genannter Adresse aufrufen, Themengebiet einstellen, den wortführenden Akteuren der Gesprächsrunde lauschen und schon geht es los mit dem unterhaltsamen Abgekreuze der sinnfreien „Begriffs-Droppereien“.

Funktioniert so ein bißchen wie Schiffe versenken: Eine Reihe voll und schon ist der Sieg Deiner.

Total flexibel läßt sich die Größe der Bingo-Spielfläche einstellen, ein Mehrspielermodus ist integriert und das Ganze ist optional auch noch in englischer Sprache bespielbar. Wer also die nötige Distanz zu den gewaltig ausformulierten Themen des aktuellen Zeitgeschehens sucht, der wird hier kostenfrei fündig…

>>ZUR SITE VON BULLSHIT BINGO PER CLICK HIER<<

Kurzer Prozeß im Suboptimum

Aus der B.Z. vom 18.10. 2010

Die Erledigung von Problemen, Schwierigkeiten und damit verbundenen Personen ist oftmals der zwar schnellste, dennoch für alle Beteiligten nicht der wünschenswerteste Weg. Nebenstehendes Beispiel aus dem orientalischen Kulturkreis vermag dies zu schildern. Die Zahl der Beteiligten Problem-Aktivisten wurde durch die im Artikel genannten Maßnahmen zwar stark reduziert, dennoch verblieb ein Restproblem in Gestalt der finalen Täter sowie auch ein fader moralischer Beigeschmack, ob des ungewöhnlichen Lösungsweges…

Kurz und gut – dennoch höchst bedenkenswert!

Leuchtet unbedenklich und produktionsbedingt – Heatball

Hier geht es oft ganz heiße her in Narva -City

Hier geht es auch oft ganz heiß her – in Narva – City, Berlin-F´hain. Foto: Stefan Bartylla

An dieser Stelle möchte unser Blog ein Beispiel präsentieren, wie sich selbst amtlich besiegelte Erledigungen per kreativem Einsatz zu einem netten Comeback gestalten können.

Sie galt als ausgestorben, tot, ausrangiert, abgebrannt, verboten und erledigt. EU-Richtlinien hatten der Glühbirne im vergangenen Jahr den Saft abgedreht. Energiesparlampen sollten es nun richten und trotz teureren Neukaufs beim sparen und schonen helfen. Irgendwie fühlte sich mancher Verbraucher trotz zunehmend verbreiteten Umwetbewußtsein mit diesem Verbot übergangen. Was sollte mit dem 50er Jahre Kronleuchter von Oma, der Jukebox mit Programmhinterleuchtung oder all den anderen beleuchteten Elektro-Dingen passieren, zu denen die olle Birne sehr wohl, die neue Ernergieglassparschraube aber ganz und gar nicht passen mochte? Mancherorts etablierten schwarzmarktähnliche Bückwarenbestände die Lückenfüllung.

Bund interveniert bei „Erschießungsfunktion“

Nicht nur, um zu verhindern, dass Leute erledigt werden – nein auch um den dringend notwendigen Einsatz eines innerwörtlichen „L“ ging es bei der Intervention des Innenministeriums in Sachen Neubau. Eine Doppelerledigung im besten Sinne. Die TAZ vom 8.10,.2010 berichtet dazu:

Da war der Knoten drin, als das "L" noch fehlte foto: Stefan Bartylla

Da war der Knoten drin, als das L noch fehlte, foto: Stefan Bartylla

Das Innenministerium

Der Neubau des Ministeriums ersetzt den gemieteten Standort ein Kilometer weiter westlich an der Straße Alt-Moabit. Baubeginn nach dem Entwurf des Büros Müller Reimann Architekten soll im Frühjahr sein.

Das Restaurants Paris-Moskau darf entgegen ursprünglichen Plänen am alten Ort bleiben. Die alte Terrasse aber wurde bereits im Mai abgebaggert.

Der Rad- und Fußweg durch den Tunnel unter Alt-Moabit bis zum Kanzlergarten ist der erste öffentliche Weg, der einem Ministerium zum Opfer. Der Tunnel (Foto) ist bereits geschlossen.

Funktion blockiert – Beschreibung mit Eigenwelt

Matsui 22″ HD ready Digital LCD TV

Heute auf Ebay entdeckt: Da hat es jemand geschafft, die Produktbeschreibung in die Zielmarktsprache zu tradieren….per Maschinencompiler…. zauberhaft und poetisch: „Eine sichtbare Delle in diesem LCD-Fernseher ist ihr fehlt jede Bildverbesserung Funktionen“ Aber lesen Sie selbst:

Scheitern auf ganz hohem Niveau

Wäre die Sache doch besser unerledigt geblieben

Wäre die Sache doch nur unerledigt geblieben

Dass dieser stolze Bergsteiger besser die Sache unerledigt gelassen hätte, scheint nach Bilanz der Ereignisse wohl unbestritten.
Die Geschichte beweist: Der Mensch kann gar nicht hoch hinaus, um mit seinen Erledigungen nicht zu scheitern. Hoffnung, Mahnung oder Bestätigung?

Asche, die Zweite

Bleiben die Fragen, wer nun die Asche des Bergsteigers Nummer 2 auf den Gipfel schafft und vor allem, ob der arme Kerl vor oder nach der Verstreuung von Nummer 1 ums Leben kam. Wurde die Erledigungsblockade gelöst, und/oder eine Neue etabliert? Weiß jemand Genaueres? Mit Bitte um Mitteilungen und einer Mahnung solcherlei Testamente zu unterlassen, wartet dieser Blog auf Kommentare und Berichtigungen…..

Alea iacta est – Entscheidungswürfel können helfen

Entscheidungswürfel: Können sogar Dinge bestimmen, die gar nicht anstehen!

Entscheidungswürfel: Können sogar Dinge bestimmen, die gar nicht anstehen!

Für alle Erledigungsblockierer, die die Dinge mit ein wenig Schicksals-Touch in Angriff nehmen möchten, hält der gepflegte Spielzeug-, Tinneff-, und Sonstewas- Bedarf kleine kubistische Entscheidungshelfer bereit.
Als Bonusattraktion der Würfel präsentieren sich angebotene Tätigkeiten, die erwürfelt werden können und nicht zum möglichen Aktionsprofil des Entscheidungs- blockierers gehören. Wohl dem, der kein Auto besitzt und es deswegen auch nicht waschen muß.

Auch Frauen und Männer, die keine Frauen haben, die sie laut Würfelentscheid fragen müssen, dürfen sich auf der Vorteilsseite wähnen.

Gleiches gilt für Menschen, die gar nicht lesen können – derlei Zeitgenossen dürfen ihre Entscheidung ebenso vertagen, wie Würfler, die Glücksspiele grundsätzlich ablehenen …
Also unbedingt auf die Besorgungsliste setzen:

Entscheidungswürfel besorgen!

Erledigungsblockade als neues Arbeitsfeld der Ergotherapie

Ruth Joss, Ergotherapeutin aus Bern

Ruth Joss, Ergotherapeutin aus Bern

Aus dem Schweizerland erreichte diesen Blog folgender Beitrag zum Thema. Ruth Joss ist seit 1987 Ergotherapeutin und seit 3 Jahren selbstständig in ihrer eigenen Praxis in Bern tätig.Berufserfahrung hat sie  v.a. in den Bereichen Paraplegiologie, Handtherapie und Psychosomatik sammeln können. In Sachen Unterrichtstätigkeit kann sie auf Vorträge an verschiedenen Ergotherapieschulen und Fachkongressen im In- und Ausland sowie auf Fachpublikationen verweisen. Kontakt zu ihr gibt es unter
mail@dieergopraxis.ch bzw. über die Homepage www.dieergopraxis.ch.

Vielen herzlichen Dank Frau Joss für die Zusendung ihres interessanten Beitrages.

Vollstrecker mit schwarzer Bärenmaske

knut_eisbaer

In der aktuellen Online-Edition der Financial Times Deutschland findet sich folgender interessanter Artikel, der die New Yorker Variante mit dem Umgang „Hilfestellungen beim Loslassen“ beschreibt:

knut_eisbaer

Problembär für Altlasten

Der Artikel  von Felix Wadewitz aus  New York verbirgt sich hinter diesem Link

Vielleicht auch eine Anregung, den Sprung in die eigene berufliche Selbstständigkeit zu wagen….Werde Bär – ist nicht schwer….Bärendienste für Schwermütige

Für planloses Handeln: Die ToDone-Maske

Die ToDone-Maske

Die ToDone-Maske

Und erneut erreichte diesen Blog ein sinnvoller Beitrag aus der stetig wachsenden Gemeinde der bekennenden und beichtenden Aufschiebungssünder. Hier also eines von vielen Werkzeugen, die helfen können, Dinge zu erledigen, bevor sie es mit Dir tun.

Unter folgendem Link findet sich eine kleine Eingabemaske, mit der wir uns selber eine(r) Aufgabe stellen. Aufgabentitel eintragen, Aktionsdauer festlgen und sofort beginnen. Eine tolle Sache für den gepflegten Prokrastinations-Fan. Und dabei ist die Botschaft ganz einfach:

Hör auf damit, konsequenzlose ToDo-Listen zu schreiben und beginne jetzt, die Dinge zu erledigen

Und hier mal der Link
http://todoneapp.com/do

Steuer 2008 – Schätz-Warnungen und ELSTER halfen über´n Mehringdamm

Elster heißt das Programm, dass Dir den Nachtschlaf zurück bringt

Elster heißt das Programm, dass Dir den Nachtschlaf zurück bringt

Geschafft! Der Bann ist gebrochen und die Hercules-Aufgabe 2010 vollbracht. Die Einkommenssteuer 2008 ist (fast) fristgerecht beim von mir so geliebten Finanzamt Friedrichshain-Kreuzberg abgeliefert worden.
In diesem Jahr genoss ich neben den etlichen Aufforderungen und Anfeuerungen von den netten Damen und Herren am Berliner Mehringdamm auch das erste Mal eine echte Schätzung meiner Leistungen zum betreffenden Geschäftsjahr.Uiiiiii! Wer unter Selbstwertmangel leidet, kann sich ja mal mit purem Abwarten in den zweifelhaften Genuss eines solchen Schreibens bringen. Nie war ich so wertvoll, wie an diesem Tag…
Eins ist sicher: Die Jungs aus dem F-Amt überschätzen ihre Klientel mit einer Sprache-verschlagenden Präzision. Würde man Parkuhren mit einer ähnlichen Genauigkeit konstruieren, der Immobilienmarkt hätte ein neues, Generationen übergreifendes Marktsegment.

Wie auch immer. Den Softwarezauberern von Elster (Elektronische Lohnsteuerabrechnung) sei es nun gedankt, dass ich wieder zu mehr unbeschwerten Nachtschlaf kommen werde.
Ein heiteres Eintippen der Grunddaten, gemixt mit kühnen Gewinnberechnungen, vagen Werbungskosten und geographisch völlig haltlosen Wegführungen, ergeben den Stoff, von dem jeder Sachbearbeiter träumt.

Völlig papierlos soll die Chose mit Schäubles Schergen laufen

Völlig papierlos soll die Chose mit Schäubles Schergen laufen

VÖLLIG PAPIERLOS sendest Du als Steuermann Deine Unterlagen via E-Mail direkt auf den Monitor Deines Kundenbetreuers im Finanzamt Deiner Gunst. Allein die Tatsache, dass dann Deine Belege doch noch per Papierausdruck vorzulegen sind, machen es möglich Deinen Antrag briefecht auszudrucken und kuvertiert den Beamten zukommen zu lassen.

So! Und wer die ganz große Nummer bringen will, der wird persönlich. Mit Zimmersuche, Wartenummer, Vorzimmer und all dem anderen Chichi, der zu einem Steuer-Thrill dazugehört, finden sich dann schon die Herrscher über Schlaflosigkeit und Wachträume hinter einer Zimmertür mit mindestens dreistelliger Raumnummer.

Die Wartenummer im Vorzimmer der Qualen

Die Wartenummer im Vorzimmer der Qualen

Als Lohn für diese Mühe gibt es dann aber auch die persönliche und echtzeitige Verifikation aller Taten und Dokumente, die per Elster und via Internet ins Amtsstüblein gepostet wurden… „Feel free! Ihre Daten sind da. Sie sind jetzt ein freier Mann!“, so lautete die Botschaft, die mir meine Sachbearbeiterin nach kurzem Monitor-Studium mitteilen konnte.

Es gibt Dinge die geschehen und erledigen sich von allein - Der Aushang in meinem Finanzamt

Es gibt Dinge die geschehen und erledigen sich von allein – Der Aushang in meinem Finanzamt

Dass es da noch andere Dinge im Leben gibt, die sich ganz und gar ohne mein Dazutun von selbst erledigen können, durfte ich dem nebenstehenden Aushang im Vorzimmer meiner Qual entnehmen. Schweinegrippe war ja irgendwie gestern- und was alles seit Ausbruch dieser Epidemie an Warnungen, Mutmaßungen, Klagen und Fehleinschätzungen zumindest in das deutsche Tagesgeschehen publiziert wurde, schildert dieser Aushang in perfekt kompromierter (Blog-)Form.